Frühschoppen-Lesung Vol. 16

Frühschoppen-Lesung Vol. 16 mit
Michael Bittner, Thomas Kapielski und Jürgen Roth
Samstag, 17.03.2018, 11.00 bis 13.00 Uhr

Literatur bei Weißwurst und Bamberger Bier
Eintritt: 15,- Euro, inkl. Verpflegung
Anmeldung empfohlen (e-mail oder telefonisch)

Dieser Frühschoppen gehört zum Leipziger Buchmesse-Samstag wie das Amen zur Kirche. Politisches, Satirisches, Humorvolles, Veröffentlichtes und neue Texte.

Michael Bittner: Nun schon bereits zum dritten Male in der ARTAe Galerie. Nach den Büchern „Wir trainieren für den Kapitalismus“ und „Das Lachen im Hals“ ist nun Michael Bittners dritter Band „Der Bürger macht sich Sorgen“ bei der Edition AZUR erschienen. Michael Bittner blickt auf die Verwirrungen dieser Tage mit Leidenschaft, Heiterkeit und Skepsis zugleich. Auch das eigene Leben spart er nicht aus, denn er weiß: Kritik ohne Selbstkritik ist feige.
mehr zu Michael Bittner

Thomas Kapielski: Neben Jürgen Roth der Stamm-Lesegast der ARTAe Lesungen! Kapielski liest u.a. aus seinen bei Suhrkamp erschienenen Bänden: „Leuchten – A- und So-phorismen“, dem Volumenroman „Je dickens, destojewski!“ und neue Texte. „Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein“ – diese und viele andere grundlegende Einsichten verdanken wir dem Berliner Autor, Fluxus-Künstler und Philosophen Thomas Kapielski. Wie kein anderer vereint er in seinen Reflexionen komische Stammtischanekdoten, sensible Sprachreflexion, zornige Gegenwartsdiagnosen und Lektüreerlebnisse – ein überaus lohnenswerter „Ausflug ins intellektuelle Unterholz“ (NZZ). Kapielski feierte seinen Durchbruch mit den »Gottesbeweisen« und ist sowohl im Kunst- als auch Literaturbetrieb eine feste Größe.
mehr zu Thomas Kapielski

Jürgen Roth: Kritik der Vögel
Willi Winkler in der Süddeutschen Zeitung: „Diese „Kritik der Vögel“ ist das Buch des Jahres.“
Zweitauflage, bislang 6.000 Exemplare verkauft.
Roth liest außerdem unveröffentlichte Texte aus seinem neuen literarischen Tagebuch (einem „Jahrhundertwerk“) und aus der „Trinkhalle“.
mehr zu Jürgen Roth