FOTOAUSSTELLUNG
Neue Bilder vom Alter(n)


Kreishaus des Landkreises Lüchow-Dannenberg
Königsberger Straße 10
29439 Lüchow (Wendland)

Eröffnung: Donnerstag, 30. Mai 2013 um 18 Uhr, Foyer Kreishaus Lüchow

Begrüßung
Projektgruppe des Projekts
"Aktives Alter - lieber gemeinsam als allein"

Grußwort
Elke Mundhenk
Schirmherrin
Bürgermeisterin der Stadt Dannenberg und stellvertretende
Landrätin des Landkreises Lüchow-Dannenberg

Einführungsvortrag
Sabine Aichele-Elsner
Kuratorin der Ausstellung

Vortrag
"Der überraschende Alltag des Alterns"
Prof. Annelie Keil
Soziologin und Gesundheitswissenschaftlerin

Im Anschluss Getränke und Snacks und die Möglichkeit die Ausstellung anzusehen.

Dauer: 30.05. - 11.07.2013

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 8.30 - 16.00 Uhr
Freitag 8.30 - 12.30 Uhr
für Gruppen nach Vereinbarung

Eintritt frei!

Kontakt: Kulturbüro Jenny Raeder, Tel.: 05841 - 120 591
Email: j.raeder@luechow-dannenberg.de


Fotoausstellung im Kreishaus Lüchow

Lüchow. "Alt werden ist nichts für Feiglinge" - Mae West brauchte es auf den Punkt.
Das Bonmot des Hollywoodstars der 1920er bis 40er Jahre hat sicher auch heute noch
seine Gültigkeit. Allerdings hat sich das Älterwerden mindestens innerhalb der
letzten Generation sehr gewandelt. Wir können heute nicht nur damit rechnen,
erheblich älter zu werden und länger gesund und aktiv zu bleiben als noch unsere
Urgroßeltern. Auch die Vielfalt der Lebensentwürfe alter Menschen ist bunter geworden.

Die Fotoausstellung "Neue Bilder vom Altern", die am Donnerstag, den 30. Mai 2013
um 18 Uhr im Lüchower Kreishaus eröffnet wird, illustriert in rund 80 Bildern,
wie Altsein heute aussehen kann. Die Fotografien der Ausstellung zeigen das Altsein
aus sehr persönlichen Perspektiven. Ältere Menschen in ganz unterschiedlichen
Lebenssituationen, etwa beim Computerspielen, beim Ballett oder mit Surfbrett,
sind zu sehen. Die Fotoarbeiten, die ein neues Bild vom Altern entwerfen, sind
das Ergebnis eines offenen Wettbewerbs, den die Nationale Akademie Wissenschaften
Leopoldina (Halle) 2009 ausgelobt hatte. Aus über 400 Einsendungen wählte eine
Fachjury die Fotos für die Ausstellung aus.

Am Eröffnungsabend wird die Kuratorin der Ausstellung Sabine Aichele-Elsner in die
Ausstellung einführen. Die Soziologin und Gesundheitswissenschaftlerin Professorin
Annelie Keil referiert anschließend zum Thema "Der überraschende Alltag des Alterns
- unterwegs zwischen Schönheit, Selbstbewusstsein, Zweifel und Trauer".

Die Ausstellung der Reihe "KuK 2013 - Kunst und Kultur im Kreishaus Lüchow" ist bis
zum 11. Juli montags bis donnerstags von 8.30 bis 16 Uhr und freitags von 8.30
bis 12.30 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Die Fotoausstellung stellt im übrigen nur den Auftakt zu einer ganzen Veranstaltungs-
reihe dar, die unter dem Motto "älter, bunter, weiblicher: WIR GESTALTEN ZUKUNFT"
steht und die die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Lüchow-Dannenberg und
der Samtgemeinde Lüchow (Wendland), das Mehrgenerationenhaus Lüchow und das
SeniorenservicebüroLüchow-Dannenberg gemeinsam veranstalten: Am 5. Juni steht das
sehr frei nach Peer Gynt erzählte Theaterstück "Perdü" auf dem Programm. Das Genera-
tionstheater "Hitzacker-Stadt-Spiele" bringt es ab 19.30 Uhr auf die Bühne des Kultur-
vereins Platenlaase.

"Aktives Alter - lieber gemeinsam als allein" heißt das Thema der Gesprächsrunde, die
am 12. Juni um 18 Uhr unter Leitung von Probst Stephan Wichert-von Holten im "Allerlüd"
(Mehrgenerationenhaus) Lüchow stattfindet.

Das Lüchower Kino "Alte Brennerei" zeigt am 18. Juni um 18.15 Uhr außerdem den
britischen Film "Quartett" von 2012.

Den Abschluß der Reihe bildet am 27. Juni um 19 Uhr eine Lesung der Autorin Dorette
Deutsch. Sie liest im Dannenberger Ostbahnhof aus ihren Büchern "Schöne Aussichten
fürs Alter" und "Lebensträume kennen kein Alter".

Die Veranstaltungsreihe, für die in Lüchow-Dannenberg die stellvertretende Landrätin
und Dannenberger Bürgermeisterin Elke Mundkenk als Schirmfrau fungiert, wird gefördert
vom Land Niedersachsen und der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und
Gleichstellungsbeauftragte.



Die Ausstellung begleitet ein Katalog:
Neue Bilder vom Alter(n), hg. von Ursula M. Staudinger, Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina
Nationale Akademie der Wissenschaften, Halle (Saale), Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart,
Nova Acta Leopoldina, 2010.

Die teilnehmenden Fotografinnen und Fotografen sind:

Sophie Aigner, Angela Archilla (ES), Marco Armborst, Markus Altmann, Manuel Capurso (GB), Lars Collin,
Thomas Xaver Dachs, Günter Dudde, Simone Eberli / Andrea Mantel (CH), Erika Ehlerding, Dr. Dietmar
Eisenhammer, Margot Eppinger, Manuela Gangl, Verena Grieß, Ute Görnandt, Christiane Grosewa, Annette
Günter, Tanja Beate Heuser, Paula Holtz, Ferdinand Jendrejewski, Ann-Kathrin Kampmeyer, Janis Kanga,
Ruth Knecht, Annett Körner, Simon Koy, Evi Lemberger, Christel Linkerhägner, Paul Loges, David Lohmüller,
Sebastian Marek, Renate Maucher, Klaus Meier, Mechthild Michalski, Nathalie Mohadjer (F), Paula Muhr,
Anna Mutter, Horst Neuendorf, Joanna Nottebrock, Yasmin Obst, Franz-Xaver Ochsenreiter, Birgit Petrasek,
Sabine Plamper, Stefan Postius, Christine Rühmann, Peter E. Rytz, Jan Schildhauer, Charli Schluchter (CH),
Katja Schreiber, Eric Schütt, Christine Skiba, Karel Stipek (A), Walter Spiegel, Marco Warmuth,
Frank Waßerführer, Gerhard Weber, Mayk Wendt (CH), Susanne Werdin, Artur Wiese, Sergey Zhuravlev,
Silvia Zinsli (CH)


Weitere Informationen erhalten Sie auch unter

Altern in Deutschland

Für Fragen steht die Koordination gerne zur Verfügung.



Koordination: Sabine Aichele-Elsner M.A., Gohliser Straße 3, 04105 Leipzig
          Tel.: 0341 - 355 20 466 Mobil 0160 - 9111 8817
          Email: foto@altern-in-deutschland.de




Fenster schließen